Unsere Geschichte

Juli 2010

Es war schon eine blitzartige Entscheidung, die zum Ausstieg von Firmengründer Andreas Sabisch aus der Industrie und zum Einstieg in eine zunächst ungewisse Zukunft in der Selbstständigkeit führte. Die Richtungen Marketing und Consulting waren zunächst federführend, darunter die Themen Startup und Webdesign. Der Handel war zunächst nur ein kleines Zubrot und sollte doch recht bald zur Passion werden. Eine Marke musste geschaffen werden. Warum nicht ein Produkt dem Markt zugänglich machen, welches bis dahin nur bei der Bundeswehr verwendet wurde und dennoch jeder kannte? Mit dem Bundeswehr Panzerband wurde die Marke priotec in den folgenden Jahren bekannt und erfolgreich.

Januar 2011

Gemeinsam mit einer befreundeten Firma konnte mit der Deutschen Bundeswehr ein Rahmenvertrag über die Belieferung sämtlicher Klebebänder erreicht werden. Eine hervorrgende Basis für den weiteren Aufbau der Firma.

September 2014

Immer wieder gab es Ansätze das Geschäft, um weitere Standbeine zu erweitern. Über die Geschäftsbereiche wäldergut (Dezember 2013) und iberoshop (September 2014) wurden - inspiriert durch den spanischen Lageristen Pepe Pinel - Kaffee und spanische Produkte vertrieben. Der Erfolg war zunächst aber eher sehr bescheiden. Der Bekanntheitsgrad war zum Anfang einfach zu gering, um die zu hohen Erwartungen der Lieferanten dauerhaft zu erfüllen. Der Zukauf einer bestehenden Marke wäre eine Lösung.

Mai 2015

Eine Firma in der Nähe stand zum Verkauf: Vincent Becker. Ein Name, der in früheren Zeiten im deutschsprachigen Raum bereits einige Bekanntheit erlangt hatte, in der Zwischenzeit aber deutlich geschrumpft war. Vielleicht eine Möglichkeit den Namen wieder aufleben zu lassen? Mit einer Übergangslösung wurde dem damaligen Inhaber unter die Arme gegriffen und Vincent Becker zog in unsere Halle mit ein. Marketing und Versand übernahm priotec.

September 2015

Mit dem Schwarzwald-Team wird ein Event-Geschäftsbereich gestartet. Mit dem alten Weggefährten und priotec Außendienstler Harald Modispacher werden so verrückte Events wie das 24-Stunden-Powertrekking angeboten. Ein fantastischer Ausgleich zum tristen Handelsleben. Die Touren sind legendär und werden uns in bester Erinnerung bleiben.

Dezember 2016

Andreas Sabisch ging nun das Risiko ganz ein und übernahm Vincent Becker. Anfangs konnte jedoch nur weniger als die Hälfte der Erwartungen erfüllt werden. Enorme finanzielle und zeitliche Anstrengungen in allen Marketingbereichen waren gefordert, um dieses Projekt retten zu können und es dauerte gefühlt unendlich lange bis sich die ersten Erfolge zeigten.

März 2019

Innovative Produkte stehen im Vordergrund bei Vincent Becker. Mit Bambita konnte mit seinem Bamboo-Food aus Italien ein Lieferant gefunden werden, der diesem Muster ebenso entsprach wie auch die spanische Bodega Crusoe Treasure mit dem außergewöhnlichen Unterwasser-Wein. Es begann langsam, aber sicher Spaß zu machen!

Januar 2020

Vincent Becker kann nun mit mehreren interessanten Lieferanten Vertriebsvereinbarungen treffen. Neben dem Olivenöl-Hersteller Agrumato konnte vor allem eine Zusammenarbeit mit den schottischen Isle of Skye Distillers begonnen werden. Beides lief sofort sehr erfolgreich an.

März 2020

Covid-19 verändert die Welt. Was im Klebebandbereich verloren geht, wird bei den Lebensmitteln dazu gewonnen. Eine verrückte Zeit bricht an, deren Ausgang wohl niemand vorhersehen kann. Der Geschäftsbereich Schwarzwald-Team wird bis auf Weiteres eingestellt. Die priotec GmbH bleibt wachsam und wie seit Anbeginn vor allem flexibel. Die Vertriebsaktivitäten für Vincent Becker werden noch einmal enorm gesteigert. Neben den Internet-Aktivitäten wird auch der Außendienst verstärkt.

Oktober 2020

Nach jahrelanger Vorbereitung wird der Geschäftsbereich wäldergut aufgefrischt und auf die neue Shop-Adresse www.waeldergut-shop.de umgezogen. Mit neuem Auftritt und dem Ziel nachhaltige und ökologische Produkte aus der Heimat anzubieten. Kein leichtes Unterfangen, wenn man beginnt sich über alle Produkte detailliert Gedanken zu machen, von der Herstellung bis zur Verpackung. Aber packen wir's an!

Januar 2021

Die eigene Gin-Marke enGINeering kommt auf den Markt. Ein Meilenstein. Schwarzwälder Ingenieurskunst, gebrannt von Freunden in Schottland. Das ist das echte Europa - ob mit oder ohne Brexit.

Februar 2021

Die Pandemie bedroht die gesamte Weltwirtschaft. Börsenwerte werden Opfer ihrer eigenen Spielsucht. Immobilienwerte werden zum Gierobjekt der Politik. Die Angst vor einer Geldabwertung steigt täglich. Zeit in etwas zu investieren, was seinen Wert vermutlich nie verlieren wird: Whisky! Deshalb starten wir mit dem Geschäftsbereich whiskyport und dem Shop www.whiskyport.de und legen uns das eine oder andere Highlight ins Lager. Wird der gute Tropfen verkauft - okay, wird er nicht verkauft - auch okay! Ein Shop ohne Verkaufsdruck - göttlich!

Oktober 2021

Die ersten größeren Auswirkungen der Pandemie auf die Wirtschaft haben uns in diesem Jahr erreicht. Zunächst sind die Importkosten in ungeahnte Höhen - um das 20-fache - gestiegen, und dann haben uns Lieferengpässe bei Glas und Verpackung das Leben schwer gemacht. Der Brexit kam dann sinnloserweise noch dazu. Der Import von der Insel ist zum teuren Glücksspiel geworden. Der eine oder andere Lieferant ist nicht mehr lieferfähig oder hat seine Pforten längerfristig oder für immer geschlossen. So sind die begehrten Agrumato-Limonen-Olivenöle nicht mehr lieferbar, Gutbert Fallerts Talmühle schließt ganz, und fast alle anderen mussten ihre Preise teils deutlich anziehen. Trotzdem haben wir wieder unseren Jahreskatalog auf den Weg zu den Kundinnen und Kunden gebracht und freuen uns auf die Vorweihnachtszeit!

Juli 2010 Es war schon eine blitzartige Entscheidung, die zum Ausstieg von Firmengründer Andreas Sabisch aus der Industrie und zum Einstieg in eine zunächst ungewisse Zukunft in der... mehr erfahren »
Fenster schließen
Unsere Geschichte

Juli 2010

Es war schon eine blitzartige Entscheidung, die zum Ausstieg von Firmengründer Andreas Sabisch aus der Industrie und zum Einstieg in eine zunächst ungewisse Zukunft in der Selbstständigkeit führte. Die Richtungen Marketing und Consulting waren zunächst federführend, darunter die Themen Startup und Webdesign. Der Handel war zunächst nur ein kleines Zubrot und sollte doch recht bald zur Passion werden. Eine Marke musste geschaffen werden. Warum nicht ein Produkt dem Markt zugänglich machen, welches bis dahin nur bei der Bundeswehr verwendet wurde und dennoch jeder kannte? Mit dem Bundeswehr Panzerband wurde die Marke priotec in den folgenden Jahren bekannt und erfolgreich.

Januar 2011

Gemeinsam mit einer befreundeten Firma konnte mit der Deutschen Bundeswehr ein Rahmenvertrag über die Belieferung sämtlicher Klebebänder erreicht werden. Eine hervorrgende Basis für den weiteren Aufbau der Firma.

September 2014

Immer wieder gab es Ansätze das Geschäft, um weitere Standbeine zu erweitern. Über die Geschäftsbereiche wäldergut (Dezember 2013) und iberoshop (September 2014) wurden - inspiriert durch den spanischen Lageristen Pepe Pinel - Kaffee und spanische Produkte vertrieben. Der Erfolg war zunächst aber eher sehr bescheiden. Der Bekanntheitsgrad war zum Anfang einfach zu gering, um die zu hohen Erwartungen der Lieferanten dauerhaft zu erfüllen. Der Zukauf einer bestehenden Marke wäre eine Lösung.

Mai 2015

Eine Firma in der Nähe stand zum Verkauf: Vincent Becker. Ein Name, der in früheren Zeiten im deutschsprachigen Raum bereits einige Bekanntheit erlangt hatte, in der Zwischenzeit aber deutlich geschrumpft war. Vielleicht eine Möglichkeit den Namen wieder aufleben zu lassen? Mit einer Übergangslösung wurde dem damaligen Inhaber unter die Arme gegriffen und Vincent Becker zog in unsere Halle mit ein. Marketing und Versand übernahm priotec.

September 2015

Mit dem Schwarzwald-Team wird ein Event-Geschäftsbereich gestartet. Mit dem alten Weggefährten und priotec Außendienstler Harald Modispacher werden so verrückte Events wie das 24-Stunden-Powertrekking angeboten. Ein fantastischer Ausgleich zum tristen Handelsleben. Die Touren sind legendär und werden uns in bester Erinnerung bleiben.

Dezember 2016

Andreas Sabisch ging nun das Risiko ganz ein und übernahm Vincent Becker. Anfangs konnte jedoch nur weniger als die Hälfte der Erwartungen erfüllt werden. Enorme finanzielle und zeitliche Anstrengungen in allen Marketingbereichen waren gefordert, um dieses Projekt retten zu können und es dauerte gefühlt unendlich lange bis sich die ersten Erfolge zeigten.

März 2019

Innovative Produkte stehen im Vordergrund bei Vincent Becker. Mit Bambita konnte mit seinem Bamboo-Food aus Italien ein Lieferant gefunden werden, der diesem Muster ebenso entsprach wie auch die spanische Bodega Crusoe Treasure mit dem außergewöhnlichen Unterwasser-Wein. Es begann langsam, aber sicher Spaß zu machen!

Januar 2020

Vincent Becker kann nun mit mehreren interessanten Lieferanten Vertriebsvereinbarungen treffen. Neben dem Olivenöl-Hersteller Agrumato konnte vor allem eine Zusammenarbeit mit den schottischen Isle of Skye Distillers begonnen werden. Beides lief sofort sehr erfolgreich an.

März 2020

Covid-19 verändert die Welt. Was im Klebebandbereich verloren geht, wird bei den Lebensmitteln dazu gewonnen. Eine verrückte Zeit bricht an, deren Ausgang wohl niemand vorhersehen kann. Der Geschäftsbereich Schwarzwald-Team wird bis auf Weiteres eingestellt. Die priotec GmbH bleibt wachsam und wie seit Anbeginn vor allem flexibel. Die Vertriebsaktivitäten für Vincent Becker werden noch einmal enorm gesteigert. Neben den Internet-Aktivitäten wird auch der Außendienst verstärkt.

Oktober 2020

Nach jahrelanger Vorbereitung wird der Geschäftsbereich wäldergut aufgefrischt und auf die neue Shop-Adresse www.waeldergut-shop.de umgezogen. Mit neuem Auftritt und dem Ziel nachhaltige und ökologische Produkte aus der Heimat anzubieten. Kein leichtes Unterfangen, wenn man beginnt sich über alle Produkte detailliert Gedanken zu machen, von der Herstellung bis zur Verpackung. Aber packen wir's an!

Januar 2021

Die eigene Gin-Marke enGINeering kommt auf den Markt. Ein Meilenstein. Schwarzwälder Ingenieurskunst, gebrannt von Freunden in Schottland. Das ist das echte Europa - ob mit oder ohne Brexit.

Februar 2021

Die Pandemie bedroht die gesamte Weltwirtschaft. Börsenwerte werden Opfer ihrer eigenen Spielsucht. Immobilienwerte werden zum Gierobjekt der Politik. Die Angst vor einer Geldabwertung steigt täglich. Zeit in etwas zu investieren, was seinen Wert vermutlich nie verlieren wird: Whisky! Deshalb starten wir mit dem Geschäftsbereich whiskyport und dem Shop www.whiskyport.de und legen uns das eine oder andere Highlight ins Lager. Wird der gute Tropfen verkauft - okay, wird er nicht verkauft - auch okay! Ein Shop ohne Verkaufsdruck - göttlich!

Oktober 2021

Die ersten größeren Auswirkungen der Pandemie auf die Wirtschaft haben uns in diesem Jahr erreicht. Zunächst sind die Importkosten in ungeahnte Höhen - um das 20-fache - gestiegen, und dann haben uns Lieferengpässe bei Glas und Verpackung das Leben schwer gemacht. Der Brexit kam dann sinnloserweise noch dazu. Der Import von der Insel ist zum teuren Glücksspiel geworden. Der eine oder andere Lieferant ist nicht mehr lieferfähig oder hat seine Pforten längerfristig oder für immer geschlossen. So sind die begehrten Agrumato-Limonen-Olivenöle nicht mehr lieferbar, Gutbert Fallerts Talmühle schließt ganz, und fast alle anderen mussten ihre Preise teils deutlich anziehen. Trotzdem haben wir wieder unseren Jahreskatalog auf den Weg zu den Kundinnen und Kunden gebracht und freuen uns auf die Vorweihnachtszeit!

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen